Lokaler Nameserver und ADSL

Problem

Ich habe bei mir adsl laufen. Beim Verbindungsaufbau wird /etc/resolv.conf und /etc/ppp/resolv.conf durch eine neue Datei mit den Nameservern meines Providers ersetzt.

Jetzt verwende ich einen lokalen Nameserver (dnsmasq). Diesen trage ich in /etc/resolv.conf ein. Leider wird /etc/resolv.conf aber bei jedem Verbindungsaufbau überschrieben.

Was muss ich tun, damit nur /etc/ppp/resolv.conf geändert wird aber nicht /etc/resolv.conf?

Lösung

Ich habe doch noch eine Lösung gefunden.

In dem Verzeichnis /etc/ppp/ip-up.d/ sind zwei Scripte: usepeerdns und dns-up. dsn-up ersetzt /etc/resolv.conf mit einer neuen Datei, die nur die Nameserver des Providers enthalten. usepeerdns merged die vorhandene resolv.conf mit den Provider Nameserver, wenn in /etc/ppp/peer/dsl-provider die option "usepeerdns" angegeben ist.

dns-up wird nur dann aufgerufen, wenn pppconfig installiert ist. Andernfalls wird usepeerdns aufgerufen.

Ich habe jetzt pppconfig deinstalliert und die Option "usepeerdns" aus dsl-provider entfernt (Ich kenne die Nameserver IPs). Nun klappt alles.